Navigation:
Ticket-Shop Anzeigen- und Abo-Service

Thomas Neumark erreicht 6,0 Punkte · Landestitel geht nach Wiesbaden

Ein Battenberger gewinnt das A-Turnier

Hagen Poetsch hat sich in Korbach den Hessenmeistertitel im Schach gesichert. Der Wiesbadener gewann das Meisterturnier in Korbach. Im A-Wettbewerb setzte sich der Battenberger Thomas Neumark durch.
Mit Konzentration zum Erfolg: Der Battenberger Thomas Neumark gewann das A-Turnier in Korbach.

Mit Konzentration zum Erfolg: Der Battenberger Thomas Neumark gewann das A-Turnier in Korbach.

© Stefan Weisbrod

Korbach. Neumark ließ im A-Turnier 26 Konkurrenten hinter sich. Im Turnier nach Schweizer System holte er mit fünf Siegen und zwei Remis 6,0 Punkte. Damit ließ er die vereinslose Hanna Sorial (5,5) sowie Mark Zatschek von den veranstaltenden Schachfreunden Korbach (5,0) hinter sich.

Im Meisterturnier musste sich der Korbacher Christopher Kearns mit dem zwölften und letzten Platz begnügen (1,5). Sein Vereinskamerad Daniel Izso erreichte mit 4,5 Punkten den vierten Platz. Einen Punkt mehr erreichte Poetsch, der für den Wiesbadener SV startete.

Im B-Turnier, das unabhängig von den Vorleistungen für alle Spieler offen war, beteiligten sich zahlreiche heimische Spieler der Vereine aus Korbach, Willingen, Bad Arolsen und Battenberg. Bester unter ihnen war Emil Ackermann (SV Anderssen Arolsen), der mit 5,0 Punkten den vierten Rang belegte. Der topgesetzte Karl-Heinz Lages musste sich mit dem 17. Platz begnügen (4,0). Der Willinger Werner Mierendorf vom SK Upland, mit 86 Jahren der Oldie im Turnier, erreichte mit ausgeglichener Bilanz und 3,5 Punkten den 28. Platz unter 62 Teilnehmern.(swe)

Alle Ergebnisse sind im Internet unter www.schachfreunde-korbach.de verfügbar.

[Stefan Weisbrod]

Nächster Artikel
Nächster Artikel
Vorheriger Artikel
Voriger Artikel

Anzeige

Anzeige
Hospiz-Einrichtung in Waldeck-Frankenberg

Ein Korbacher will den Bau einer zentralen Hospiz-Einrichtung stiften. Seine Bedingung: Das Hospiz soll in Korbach gebaut werden - und nicht, wie vom Kreis geplant, in Frankenberg. Wo sollte das Hospiz-Projekt realisiert werden?

Anzeige

Buntes

Ex-Regionsdezernentin

Landtag wählt Thiel zur Datenschutzbeauftragten

Falsches lässt sie ungern stehen: Barbara Thiel bekommt von Innenminister Boris Pistorius die Ernennungsurkunde.Foto: dpa

Niedersachsens Datenschutz bekommt ein neues Gesicht. Erstmals wurde eine Frau vom Landtag einstimmig zur obersten Daten-Hüterin gekürt. Die CDU-Politikerin will nicht nur still im Hintergrund wirken. mehr

KommentareKommentar/e